Extrablatt vom 19.12.2013: Besinnliche Vorfreude geweckt

Troisdorfer Männer- und Frauenchor erhoben gemeinsam die Stimmen

Zum Arrangement des Frauenchors gehörten auch englische Klassiker wie "Jingle Bells" und "He's got the whole world". Foto: Kaiser

Zum Arrangement des Frauenchors gehörten auch englische Klassiker wie „Jingle Bells“ und „He’s got the whole world“. Foto: Kaiser

Troisdorf (hki). Mit zauberhaften weihnachtlichen Melodien verzauberten der
Troisdorfer Männerchor und die Damen des Frauenchors Furore ihr Publikum in der
Pfarrkirche Sankt Hippolytus. Klangschön eröffneten beide Chöre gemeinsam das
vorweihnachtliche Konzert mit „Machet die Tore weit“, um dann im Wechsel die
Stimmen zu erheben. Begleitet wurden die Sänger am Klavier von Frank Hoppe. Als
Solisten begeisterten Tenor Thorsten Eckardt und Wolfram Kastorp (Bariton), dem
auch die musikalische Gesamtleitung oblag. Zum krönenden Abschluss stimmten alle
Sänger gemeinsam mit dem Publikum „Tochter Zion“ an. Ein wirkliches Highlight,
das die Herzen der Anwesenden wärmte und vorweihnachtliche Hektik in besinnliche
Vorfreude verwandelte. Traditionsgemäß war der Eintritt zu diesem Konzert frei.
Stattdessen wurde um Spenden für die Palliativ-Station in Troisdorf gebeten.

In stimmungsvoller Atmosphäre präsentierten der Troisdorfer Männerchor und der Frauenchor Furore weihnachtliches Liedgut. Foto: Kaiser

In stimmungsvoller Atmosphäre präsentierten der Troisdorfer Männerchor und der Frauenchor Furore weihnachtliches Liedgut. Foto: Kaiser

Dieser Beitrag wurde unter Pressebericht, Veranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.